Hauptmenü

+49 30 / 50 91 27 34
AGORAnews abonnieren

AGORAservice – Informationen und Hilfe

Produktinformationen

Unsere Akustiklemente werden aus den Materialien Basotect sowie Fiberspring gefertigt und mit den Stoffen Cara, Lucia und Blazer von Camira bezogen. Für detaillierte Auskunft zu Beschaffenheit und Voteilen von Material und Stoff inklusive Zertifikaten und Datenblättern folgen Sie diesem Link oder klicken auf das Produktbild.

>> Mehr über Material und Stoff der AGORAphil-Akustikelemente

Planung

Wir verwirklichen Ihre Design-Vision in Kombination mit ausgezeichneter Raumakustik. Realisieren Sie Ihr Logo, Corporate Design oder Spezialformen an unseren Akustikelementen! Als Planungshilfe bieten wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten der Visualisierung Ihrer Räumlichkeiten ausgestattet mit AGORAphil-Schallabsorbern.

>> Akustikelemente individualisieren und visualisieren

Akustikberatung

Gute Raumakustik bedarf ausführlicher Beratung, sorgfältiger Messung und exakter Berechnung. Die Akustikprofis von AGORAphil bieten Ihnen vor Ort ein produktives Expertengespräch inklusive Objektberatung und raumakustischer Messung. Unser Ziel ist stets eine Lösung, die individuell und fair auf Mensch und Raum abgestimmt ist.

>> Zur akustischen Beratung, Messung und Berechnung

 

Montage

Schallabsorber sind Akustiktalente und bestehen aus speziellem Material, das durch seine Porosität den Nachhall schluckt. Diese spröde Konsistenz reagiert auf mechanische Beanspruchung empfindlich. Unter folgendem Link finden Sie Hinweise zur Pflege, zur Montage von Akustikelementen sowie Zubehör und einen Leitfaden im unglücklichen und seltenen Fall eines Frachtschadens.

>> Hinweise zur Montage und Pflege

 

Zubehör

Akustikelemente kommen selten allein, sondern in Begleitung verschiedener Accessoires und Montageteile. Tischklemmen, Verkopplungsstücke, Abhängesets, Stellfüße oder Monitorarme und Funktionsleisten. Wir haben Ihnen im Folgenden eine kleine Auswahl unseres Zubehörs zum Stöbern zusammengestellt.

>> Zu den Accessoires

Gefährdungsbeurteilung

Als Maßnahme des Arbeitsschutzgesetzes dient die Gefährdungsbeurteilung der Prävention von Beeinträchtigungen, Schäden und Unfällen im Arbeitsumfeld. Auch psychische Belastungen – etwa durch einen zu hohen Lärmpegel – gelten als Gefährdung, sind aber noch nicht im Bewusstsein aller angekommen. Der nachstehende Link hilft Ihnen, sich als Arbeitgeber oder Arbeitnehmer in die Materie einzuarbeiten.

>> Gefährdungsbeurteilung